check-circle Created with Sketch.

Stilisierte Darstellung von Viren auf blauem Hintergrund

Hinweis zur aktuellen Corona-Krise!

Die Corona-Krise hat zu vielen Veränderungen und Einschränkungen geführt. Auch bei uns in der LWL-Maßregelvollzugsklinik Rheine mussten zum Schutz unserer Patienten und unserer Mitarbeitenden viele Schutzmaßnahmen getroffen werden, die auch zu Entbehrungen führten. So mussten wir beispielsweise über mehrere Wochen die Besuche von Angehörigen in der Klinik aussetzen. Ab sofort sind nach der Corona – Schutzverordnung § 5 Besuche von Angehörigen jedoch wieder eingeschränkt möglich - unter bestimmten Voraussetzungen und der Einhaltung unserer Hygienemaßnahmen.

Bitte helfen Sie uns, die Patienten und unsere Mitarbeiter bestmöglich zu schützen und schützen Sie sich selbst!

Für Besuche gelten daher die folgenden Besuchsregeln:

• Besuche müssen schriftlich angemeldet und von der Klinik geplant werden. Aktuell besteht nur von Montag – Freitag die Möglichkeit, Besuch zu empfangen, jeweils in der Zeit von 10-11 Uhr und 14-15 Uhr.

• Vor jedem Besuch müssen wir Ihnen Fragen zu Erkältungssymptomen und Kontakten zu Corona-Fällen stellen, um eine mögliche Infektion ausschließen zu können. Für eine eventuelle Nachverfolgung von Kontaktpersonen falls eine Infektion auftritt, müssen wir zudem Ihre Daten (Name, Vorname, Telefonnummer) erheben. Diese werden bei uns vier Wochen lang nach dem Besuch aufbewahrt.

• BesucherInnen müssen sich an unsere Hygienevorschriften (Hände desinfizieren, mindestens 1,50 Abstand zu anderen Personen, Mund-Nasen-Bedeckung auf dem Klinikgelände, Niesetikette) halten. Während des Besuchs kann die Mund-Nasenbedeckung abgenommen werden, da sich eine Trennwand zwischen Ihnen und dem Patienten befindet. Eine Mund-Nasen-Bedeckung erhalten Sie von uns.

• Pro Patient sind maximal zwei BesucherInnen pro Tag bis zu einer Stunde zugelassen. Ein Wechsel der Besuchsperson ist nur in Ausnahmefällen möglich und muss vorher mit der Klinik abgesprochen werden.

• Besuche sind derzeit ausschließlich in einem speziell dafür hergerichteten Besucherraum mit einer Glasscheibe möglich. Das Rauchen dort ist nicht gestattet.

• Der Besuch findet in Begleitung eines Mitarbeiters statt und beträgt maximal eine Stunde.

• Das Mitbringen von jeglichen Gegenständen (Lebensmittel, Kleidung, Rauchwaren) usw. ist untersagt.

• Bei Verstößen gegen die Besuchsregeln, wird der Besuch abgebrochen.

Auch wir freuen uns, dass mit unseren neuen Besucherregeln wieder ein kleines Stück Normalität einkehrt. Doch bitte bedenken Sie auch: Mit jedem Besuch steigt die Wahrscheinlichkeit, dass sich das Corona-Virus hier in unserer Klinik verbreiten kann. Nutzen Sie deshalb bevorzugt auch andere Kommunikationswege mit Ihren Angehörigen wie z. B. Telefon, Briefe, Pakete. Besuchergruppen mit interessierten Bürgern oder Fachleuten bleiben weiterhin ausgesetzt.

Unsere Besuchszeiten

Die Besuchszeiten haben sich aufgrund der aktuellen Situation geändert. Bitte informieren Sie bei unseren Mitarbeitenden sich auf den jeweiligen Stationen.

Kontrollen

Besucher müssen sich in unserer Klinik einer Körperkontrolle (durch einen Detektionsbogen und Handsonden wie am Flughafen) unterziehen. Ohne diese Kontrollen ist der Besuch eines Patienten nicht möglich. Die Besucher müssen ihren Personalausweis vorlegen.

Ihr erster Besuch?

Bringen Sie etwas mehr Zeit mit! Denn vor Ihrem ersten Besuch, führen Sie ein kurzes Gespräch mit einem Mitarbeiter der Klinik. Dabei haben Sie auch die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Im Einzelfall wird Ihr Besuch von Klinikmitarbeitern begleitet.

Vieles dürfen Sie nicht mitbringen

Sie möchten Ihrem Angehörigen bei Ihrem Besuch etwas mitbringen? Dann achten Sie bitte darauf, dass Vieles in unserer Maßregelvollzugsklinik nicht erlaubt ist.

Liste verbotener Gegenstände für Besucher